Allgemeine Geschäftsbedingungen/ AGB´s

§1 Allgemeines

§2 Vertragsabschluss/ Leistungsumfang

§3 Absprachen/ Regelungen

§4 Preise und Zahlungsbedingungen

§5 Rücktritt

§6 Haftung

§7 Datenspeicherung

§8 Gerichtsstand

§ 9 Sonstiges


§ 1 Allgemeines

1. Alle Leistungen von Baali Alpakas erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer, zum Zeitpunkt der Vereinbarung, gültigen Fassung. Die AGB´s werden vom Auftraggeber für die gesamte Zeit der Geschäftsverbindung anerkannt.

2. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer schriftlich vereinbart wurden.

§ 2 Vertragsabschluss/ Leistungsumfang

Im Falle eines Vertragsabschlusses stellt Baali Alpakas zwei bis fünf Alpakas/ Lamas für tiergestützte Aktivität, Wanderung, Förderung, Heilerziehungspflege (TGI) zu verschiedenen Veranstaltungen bereit.

Grundlage hierfür ist der individuell erstellte Dienstleistungsvertrag von Baali Alpakas.

Die Gestaltung der TGI obliegt dem Auftragnehmer unter Beachtung des Tierwohls und Tierschutzes. Baali Alpakas besitzt die Erlaubnis gem. §11 Abs. 1 Nr. 8a des Tierschutzgesetzes , sowie den Befähigungsnachweis zum Transport von Kameliden, erlassen durch das Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt Leipzig.

Das Angebot von Baali Alpakas beinhaltet keine Therapie im Sinne von Heilung.

Es gibt keine Therapietiere, Alpakas oder Lamas wirken unterstützend oder begleitend.

Garantien zur Wirksamkeit können nicht übernommen werden, da diese nicht wissenschaftlich fundiert sind. Erfolge sind jedoch in der Mensch-Tier-Beziehung schon lange erwiesen.

§ 3 Absprachen/ Regelungen

Der Auftraggeber erklärt sich vor Beginn der tiergestützten Intervention zur Informationsübermittlung bereit, welche zur Durchführung des Angebotes erforderlich sind. Das beinhaltet auch den notwendigen Parkplatznachweis für PKW + Tieranhänger und einen angemessenen Standort. Der Auftraggeber erteilt grundsätzlich sein Einverständnis für die Nutzung von Fotos für eigene Werbezwecke von Baali Alpakas. Möchte der Auftraggeber die Erlaubnis nicht erteilen, wird er Baali Alpakas darüber informieren.

§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen

Baali Alpakas erhält für die im Dienstleistungsvertrag genannten Tätigkeiten ein Honorar zuzüglich anfallender Fahrtkosten, wenn nicht anders vereinbart. Gegenwärtig wird keine Umsatzsteuer in Rechnung gestellt (Kleinunternehmerregelung nach § 19 UstG).

Preise werden so individuell berechnet, wie das erstellte Angebot und richten sich Desweiteren nach Art, Inhalt, Personenzahl, Stunden und Anzahl der Tiere.

Soweit im Vertrag keine anderen Zahlungsbedingungen genannt werden, sind alle Rechnungsbeträge innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum zu zahlen. Barzahlungen sind möglich.

Eine Zahlung per Überweisung gilt erst dann als erfolgt, wenn der Forderungsbetrag auf dem Bankkonto von Baali Alpakas gutgeschrieben ist.       Ein Skontoabzug wird nicht vereinbart.

§ 5 Rücktritt

Im Falle des Rücktritts durch den Auftragnehmer aufgrund unvorhergesehener Ereignisse, wie z.B. Krankheit der Tiere/ des Tierhalters, Autopanne, Wetterkapriolen o.ä., wird nach Möglichkeit ein Ersatztermin vereinbart. Ansonsten erhält der Auftraggeber bereits gezahlte Beträge ohne Abzug zurück erstattet.

Im Falle eines Rücktrittes durch den Auftraggeber wird nach Möglichkeit ein Ersatztermin vereinbart. Ansonsten fallen bis zu 4 Wochen vor dem Termin keine Kosten an. Bis zu 2 Wochen vor dem Termin sind 50 % des vereinbarten Honorars und ab 7 Tage vor dem Termin werden die gesamten Honorarkosten ohne Fahrtkosten zur Zahlung fällig. Ausnahmen bilden hier Termine zu besonderen Anlässen (z.B. Schulanfang, Weihnachten - gesonderte Festlegung im Vertrag)

Die Übertragung auf einen anderen Kunden ist grundsätzlich nicht zulässig.

§ 6 Haftung

Den Anweisungen/ Hinweisen und Empfehlungen der Verantwortlichen von Baali Alpakas ist uneingeschränkt Folge zu leisten.

Baali Alpakas haftet nicht für Folgen, die aus falschen Verhaltensweisen der Teilnehmer gegenüber den Alpakas entstehen. Für entstehende Schäden haftet Baali Alpakas lediglich, soweit diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht von Baali Alpakas beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Der Verzicht ist insoweit eingeschränkt, als das für den Fall, dass meine Haftpflichtversicherung für den Schaden eintritt, dieser nicht gilt. Soweit Baali Alpakas zu Schadensersatz verpflichtet ist, wird dies im Rahmen der Betriebshaftpflichtversicherung übernommen.

(Deckungssumme für Sach-, Personen- und Vermögensschäden – 5.000.000 €)


§ 7 Datenspeicherung

Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes wird darauf aufmerksam gemacht, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten erarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden vertraulich behandelt. Personenbezogene Daten werden lediglich zu eigenen Zwecken genutzt und gespeichert, soweit dies zur Durchführung, Buchführung oder Rechnungslegung erforderlich ist und nicht an Dritte weiter gegeben.


§ 8 Gerichtsstand


Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag oder Vereinbarungen ist Leipzig.

§ 9 Sonstiges

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ungültig oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) hiervon unberührt. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.


Stand: 04. Juni 2017

 

Top

Baali Alpakas  | info@baali-alpakas.de / 0341-69709896